Allgemeines

 

1. Das Training soll neben dem Zweck der Selbstverteidigung vor allem auch Spaß machen. Du musst also auch keine Bedenken haben das Du der Neue bist. Wir alle haben ja mal angefangen:-) Wir sind eine tolle Truppe, unterstützen uns gegenseitig und sind offen gegenüber neuen Mitgliedern und Trainingspartnern. Einen ersten Eindruck vom Training bekommst Du von den Bildern.

 

 

2. Wir legen in unseren Trainings großen Wert darauf, dass wir miteinander trainieren und nicht gegeneinander, um uns gemeinsam zu verbessern. Es gibt viele Partner Übungen die miteinander ausgeführt werden müssen um einen Lernerfolg zu erzielen. Ebenso wichtig ist ein respektvoller und achtsamer Umgang mit dem Ausbilder und Deinen Trainingspartnern.

 

 

3. Es wird immer mal wieder vorkommen, dass deine Trainigspartner, auch Jüngere, Dich unterstützen und verbessern. Es  wichtig, dies als konstruktive Kritik aufzufassen, damit Du Dich verbessern kannst. Nur wenn wir miteinander trainieren und uns unterstützen, können sich beide Seiten verbessern. Diese Erfahrung wurde durch regelmäßiges Training und Disziplin erlernt.

Solltest Du besser in einer Übung sein, gib Deinem Trainingspartner die nötige Hilfestellung.

 

 

4. Achte auf Deine Körpersprache. Vermeide vor der Brust gekreuzte Arme genauso wie in die Hüfte gestemmte Hände. Mehr dazu findest Du in der Unterrichtsordnung.

 

 

5. Die Kinder in unserem Kindertraining werden genauso trainiert wie alle anderen. Es kann vorkommen, dass Du direkt mit Ihnen trainierst. Sei deshalb achtsam mit Ihnen und gib Ihnen die nötige Hilfestellung, falls nötig.